• Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife

Slalom

2012 entdeckte das Team WikiSpeed einen fast schon eingeschlafenen Motorsportbereich wieder...

 

www.slalomszene.de

Guido Kramer und Dennis Kremer stiegen aktiv in den Slalomsport ein und wollen mit Ihren Autos dabei sein. 

Guido  ist in der Slalomszene kein Neuling.

Der gebürtige Münsteraner entdeckte die Liebe zum Motorsport durch seinen Onkel Reinhold (Rennfahrschule Münster) und seinen Eltern, die ihn mit an die "Rennstrecken" nahmen und ihm erste Eindrücke vermittelten. Wie jeder kleine Junge träumte er davon Rennfahrer zu werden. Da der Rennsport sehr teuer ist und man das Beste aus dem machen muss was sich einem bietet, stieg Guido 1990 selbst in den Slalomsport ein. "Damals, Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre war das noch völlig anders als heute..." erinnert sich Guido. "Es war wie ein Sonntagsausflug mit der Familie. Man traf sich mit Familie und Freunden und dann ging es auf zu den Slalomturnieren. Meine Mutter, die damals auch aktiv ins Lenkrad griff, strickte in der Slalomfreien Zeit, Schals, Pullover und Mützen die als Teamkleidung dienten und kümmerte sich oft um das leibliche Wohl der großen Slalomfamilie bei den Veranstaltungen während die aktiven Fahrer Erfolge um Erfolge einfuhren...."

Auf einem VW Polo 1 fuhr Guido damals verschiedene Wertungsläufe in und um Westfalen. Nach 9 Jahren Pause wollte er es wieder wissen und fuhr 2003 mit einem Renault Twingo um die Pylonen. Nach einem Jahr war es aber auch schon wieder (vorerst...) vorbei.

Auch wenn es im Slalom viele Neuerungen gibt und die Sicherheit größer geschrieben wird als damals, wollte Guido wieder in die Szene eingreifen. Der auf Gruppe H Reglement neu aufgebaute VW Polo 1 Baujahr 1979, wartete nun förmlich darauf, tolle Slalom-Parcours unter die Räder zu bekommen.

Dennis Kremer ist dagegen noch ein Neuling in diesem Bereich. 2011 hat er aus Spaß mal an Slalomveranstaltungen teilgenommen und möchte es nun professioneller angehen. Damit dieses gut gelingt, hat Dennis sich 2012 einen heißen Dacia Logan (Cupausführung) angeschafft mit dem es nun heißen soll: Bahn frei und Pylonen stehen bleiben.

Weitere Informationen zur Automobilslalom-Szene, findet ihr z.B. auch hier www.slalomszene.de