• Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife
  • Mythos Nordschleife

VLN

Der "Mythos" VLN

Veranstaltergemeinschaft Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, das ist der offizielle Name der in wohl vielfältigsten Rennserie und Rennstrecke der Welt . Außer dem Nürburgring kann niemand behaupten dass er seine eigene Rennserie hat!
 
Seit 1977 heißt es 10 mal im Jahr Breitensport vom allerfeinsten! Die Saison startet im März und geht bis Ende Oktober. Das Teilnehmerfeld ist breit gefächert von Ford Fiesta, Renault Clio bis hin zu BMW, Porsche, Mercedes, McLaren und Ferrari. Die Rennwochenenden beginnen für die Teams  meist Donnerstags abends bzw. Freitags morgens. Nach der Anreise steht freitags Box einräumen, Auto checken, Dokumentenabnahme, Technische Abnahme und freies Training von 16-18 Uhr auf dem Programm der Teams. Der Samstag beginnt dann in aller Frühe. Teammeeting, letzte Korrekturen am Rennboliden und um 8:30 Uhr geht es in das Zeittraining in dem die Startposition ausgefahren wird. 1,5 Stunden haben die Teams dafür Zeit, jeder genannte Fahrer muss mindestens eine Wertungsrunde gefahren sein. Um 10 Uhr heißt es dann Time out und die Autos kommen in die Box zurück, hier wird das Auto und die Trainingszeiten analysiert und letzte Rennvorbereitungen werden getroffen. Viel Zeit bleibt den Teams nicht denn um 11:15 Uhr heißt es: Vorziehen zur Startaufstellung.
Um 11:40 Uhr startet die erste von drei Startgruppen in die Einführungsrunde, ehe um Punkt 12 Uhr der Start frei gegeben wird. Bis zu 200 Teilnehmer können einen Wertungslauf bestreiten, da bietet grade die Startphase eine Menge Spannung und Aktion, die sehr schön von der T3 zu beobachten ist. Die Wertungsläufe gehen über eine Zeitdistanz von 4 Stunden und ein Rennen der Saison sogar über anstrengende 6 Stunden.
 
Die VLN ist eine der wenigen Rennserien wo die Motorsportfans mittendrin statt nur dabei sein können. Für 15 Euro können Zuschauer in das Fahrerlager und auf alle Tribünen rund um die Grand Prix Strecke. Beliebte Streckenabschnitte der Fans sind das Brünnchen, Pflanzgarten, Breitscheid, Adenauer Forst, Hatzenbach und Karussell. Diese Streckenabschnitte sind kostenfrei zu besuchen!
 
Um so ein Rennen überhaupt möglich zu machen sind hinter den Kulissen einer Rennveranstaltung sehr viele Helfer nötig. Technische Kommissare, Streckenwarte, Sportkommissare, Helfer für die Startaufstellung, Rettungsdienste, Ärzte, Feuerwehrleute, Fahrerlageraufsicht uvm. Viele von ihnen machen Ihren Job ehrenamtlich, einfach aus Liebe zum Motorsport. An dieser Stelle auch einmal ein riesen Dank, das ihr uns unseren Sport ermöglicht!
 
Die VLN ist schwer mit Worten zu beschreiben. Kommt an die Rennstrecke und erlebt live mit wie Teams auf der Strecke um den Klassensieg und wichtige Meisterschaftspunkte kämpfen und eines sei Euch voraus gesagt: Einmal Nürburgring immer Nürburgring und einmal VLN immer VLN. Einmal in den Bann der Boxengasse und des Fahrerlagers gezogen kommt man so schnell nicht wieder davon los.

Der Link zur VLN..... http://www.vln.de (an den Renn-Samstagen auch mit Livestream.... )

Wikispeed 24h Video gibt´s hier...